My Australian Dream

Berichte von 02/2018

12Februar
2018

Langes sturmfreies Wochenende :)

Hallo mal wieder zum wöchentlichen Blog!

Leider etwas verspätet, aber ich hatte ganz ehrlich gesagt die letzten Tage einfach keine Lust und Motivation zu schreiben. Im Moment passiert eigentlich auch gar nicht mehr so viel spannendes, weswegen meine Einträge auch nicht mehr so lang sind, aber nun ja, der Vollständigkeit halber versuche ich auf jeden Fall so gut es geht weiterzuschreiben. 

Montag war ein eher unspektakulärer Tag, ich habe ein wenig ausgeschlafen und musste dann Scarlett vom Kindergarten abholen und dann haben wir den restlichen Tag mit Spielen verbracht und den Abend habe ich auch nur entspannt. Am Dienstag musste ich dann auch wieder normal arbeiten, hatte ein paar Stunden frei, als Scarlett im Kindergarten war und abends bin ich dann noch in die Stadt gefahren und habe mich mit Michelle in einer Bar getroffen, wo wir was Leckeres gegessen haben, Cocktails getrunken haben und einfach die Sonne draußen genossen haben und ganz viel gequatscht haben. Das war echt sehr schön! Am Mittwoch war wieder ein eher unspektakulärer Arbeitstag, außer dass ich ausschlafen konnte und mein Gastkind dann vom Kindergarten abgeholt habe und wir auf dem Spielplatz waren, habe ich nichts besonderes zu erzählen, aber abends sind wir dann noch im Moonlight-Cinema in den Botanical Gardens in Melbourne gewesen und wir haben die Premiere von Shades of Grey -Teil 3 geschaut. Wir waren vier Au Pairs und auf dem Weg zum Kino habe ich auf der Straße noch eine Australierin kennengelernt, die sich dann mit ihrer Freundin uns auch noch angeschlossen hat. Das Moonlight-Cinema ist draußen, man kann sich einfach auf eine Wiese legen und picknicken, was ziemlich cool war und der Film war auch einigermaßen gut :D Am Donnerstag war dann mein letzter Arbeitstag für die Woche und dazu noch ein ganz langer, was aber auch recht unspektakulär war. Abends haben meine Gastfamilie und ich dann noch Pizza bestellt und damit ging der Tag dann auch recht entspannt zu Ende :D

Und dann stand für mich ein langes Wochenende an :) Von Freitagmorgen bis Montagmittag ist meine Gastfamilie auf einen Kurztrip mit Verwandten gefahren, sodass ich das ganze Wochenende sturmfrei hatte und zusätzlich am Freitag und Montag nicht arbeiten musste, richtig genial! Am Freitag habe ich einfach mal den ganzen Tag nur gechillt, was ich nötig mal wieder gebrauchen konnte und Michelle wollte dann abends vorbeikommen. Wir sind erst noch zum Coles was einkaufen gefahren und dann haben wir zusammen gekocht, Wein getrunken und später ist Alisa, ein anderes Au Pair, auch noch vorbeigekommen und wir haben dann zusammen einen Film geschaut und uns einen gemütlichen Abend gemacht :) Am Samstag hatte ich über Tag einen Babysitter-Job bei einer Familie, das hat auch echt wohl Spaß gemacht mit den beiden Kindern, waren Eis essen und haben ansonsten den ganzen Tag im Haus und Garten gespielt und ich habe mir damit noch ein bisschen was dazu verdient! Abends musste ich mich dann beeilen, da ich noch in die Stadt wollte, um mit ein paar Au Pairs feiern zu gehen. Wir sind mal wieder zum Bar Crawl gegangen und der Abend war auch echt gut, hatten super viel Spaß, aber Michelle, Alisa und ich haben uns dann auch gegen 1 Uhr schon wieder auf den Weg nach Hause gemacht, weil wir für den nächsten Tag auch früh wieder was geplant hatten. Ich habe bei Michelle geschlafen Samstag Nacht, weil sie auch sturmfrei hatte und wir beide nicht alleine sein wollten :D Am Sonntagmorgen musste ich aber erst noch einmal wieder nach Hause, weil ich mich um den Hund kümmern musste, was ich meiner Gastfamilie versprochen hatte. Ich habe mich dann schnell fertig gemacht und dann ging es noch leicht verkatert auch schon wieder los in die Stadt. Michelle und ich haben uns mit Dejan in der Innenstadt getroffen und dann haben wir die Tram nach St. Kilda genommen, wo an dem Sonntag das größte kostenlose Festival Australiens stattfand. Zunächst sind wir aber in die Wohnung eines Freundes von Dejan gefahren, der quasi direkt am Strand wohnt und dort haben wir auf der Dachterrasse dann die ganze Zeit getrunken, Musik gehört und es waren auch noch ganz viele andere Leute von überall her da. Gegen Abend sind wir dann zu dem Festival, was wirklich riesig war. Überall waren Bühnen, wo Bands aufgetreten sind, Künstler jeglicher Art, Essensstände, alles mögliche, was man sich vorstellen kann. Später sind wir noch mit ein paar Leuten Pizza essen gegangen und dann war ich auch super froh, als ich gegen 11 endlich im Bett lag, weil das Wochenende dann doch super anstrengend und ereignisreich war :D Das war's erstmal wieder von mir :) 

  Moonlight Cinema  

 

05Februar
2018

2 freie Tage, Kino, Weintour und Feiern!

Wie man vielleicht merkt, gehen mir die kreativen Überschriften aus :D Ich bin nun nur noch 4 Wochen in meiner Gastfamilie in Melbourne, was mich super traurig macht, da dann einfach ein Lebensabschnitt von mir vorbeigeht und ich mich super wohl in Melbourne und in meiner Gastfamilie gefühlt habe, aber so langsam bin ich auch bereit für neue Abenteuer und ich freue mich riesig darauf, dass ich dann bald reisen gehe :)

Letzte Woche hatte ich am Montag und Dienstag frei, da mein Gastkind noch bei den Großeltern war. Die beiden Tage habe ich hauptsächlich dazu genutzt, einiges an Papierkram zu erledigen, was noch so auf meiner To-Do-Liste stand (Ref-Bewerbung, Steuernummer für Australien beantragen, einen CV erstellen usw.). Am Montagabend war ich dann auch noch mit Michelle und Alisa in Yarraville im Kino, haben "The Greatest Showman" geschaut und der Film war auch wirklich super gut! Am Dienstag war ich dann nachmittags auch noch in der Stadt, musste ein paar Dokumente ausdrucken, war bei Starbucks für zwei Stunden und habe dort einfach mal wieder ein wenig in einem Café entspannt, was ich schon ewig nicht mehr gemacht habe, und später kam Michelle dann auch noch in die Stadt und wir waren noch in ein paar Geschäften. Am Mittwoch konnte ich erstmal ein wenig ausschlafen, musste mein Gastkind um viertel nach 10 dann vom Kindergarten abholen (endlich beginnt der Kindergarten wieder nach den langen Ferien :D). Ansonsten haben wir dann auch nur noch gespielt an dem Tag und den Abend habe ich mit chillen verbracht :D Donnerstag und Freitag waren dann wieder meine ganzen Arbeitstage. Am Donnerstag sind Michelle und ihr Gastkind noch vorbeigekommen, die Kinder haben sich richtig gut alleine beschäftigt, sodass Michelle und ich quatschen und entspannen konnten, so ist der Au-Pair-Job auszuhalten :D Am Freitag war ich mit meinem Gastkind dann einige Zeit des Tages auf einem Spielplatz und noch was einkaufen, sodass der Tag eigentlich auch relativ schnell umging und abends ging es dann für mich noch in die Stadt mit einigen Au Pairs. Haben uns mit Greta getroffen, die für zwei Tage noch wieder in Melbourne war, nachdem sie die Ostküste bereist hatte. Wir haben uns zunächst mal wieder die 5-Dollar Pizza von Dominos geholt und uns damit in einen Park gesetzt und gegessen und danach waren wir noch für einige Stunden in der ABC-Bar, was auch richtig cool war :) Da Michelle und ich für den nächsten Tag aber eine Wein-Tour gebucht hatten und es schon um 9 Uhr losging, sind wir dann auch gegen 10 Uhr wieder nach Hause gefahren. Am Samstag musste ich dann also früh aufstehen, mit Bus und Bahn in die Stadt fahren und dann ging unsere Tour um 9 Uhr los. Wir waren so ca. 40 Leute aus der ganzen Welt und mussten dann erstmal eine Stunde aus Melbourne rausfahren ins Yarra Valley. Zunächst waren wir bei einem italienischen Weingut, dann bei einem franzöischen, zwei australischen und bei einer Schokoladenfabrik waren wir auch noch. Überall gab es dann Wein zum Probieren, Käse und Schokolade. War wirklich ein sehr schöner Tag und die Landschaft war auch super schön und beeindruckend im Yarra Valley! Gegen halb 7 waren wir dann wieder zurück in Melbourne. Michelle und ich sind was essen gegangen in der Stadt und danach ging es dann zum Vortrinken zu Dejan in die Wohnung, wo wir schon mal vorher vortrinken gemacht haben. Das war auch echt super lustig, weil Michelle und ich den Leuten dort deutsche Party-Musik gezeigt haben :D Später ging es dann mal wieder zum Bar Crawl, was mittlerweile schon Standard geworden ist für die Samstagabende :D Das hat auch echt super Spaß gemacht, haben noch einige Brasilianer kennengelernt und haben viel getanzt. Gegen 3 Uhr war ich dann zum Glück aber auch wieder zu Hause, weil der Tag doch echt anstrengend und lang war. Am Sonntag habe ich dementsprechend erstmal lange ausgeschlafen und dann bin ich mittags zu Michelle nach Williamstown gefahren und wir haben uns für den restlichen Nachmittag an den Strand gelegt, Musik gehört, gelesen und entspannt :) Abends habe ich zu Hause noch mit meiner Gastfamilie gegrillt und somit war die Woche auch schon wieder um :D 

Der Blogeintrag ist irgendwie nicht so lang geworden, aber naja, es kann ja auch nicht jede Woche immer was super Spannendes passieren :D