My Australian Dream

11Sept
2017

First Roadtrip to Mornington Peninsula!

Wie versprochen kommt hier also das nächste Wochenupdate :)

Es ist heute Montag, der 11. September und ich sitze gerade in der Küche mit meiner Gastmutter, die heute den halben Tag von zu Hause arbeitet und mein Gastkind spielt ein Lernspiel mit ihrem Ipad, deswegen habe ich gerade Zeit meinen nächsten Blogpost zu schreiben :D Zunächst einmal "Happy Birthday" an Jenny, die heute Geburtstag hat :)

Die letzte Woche fing Montag damit an, dass ich morgens das erste Mal in unserem Park hier in der Nähe joggen gegangen bin. Das war super anstrengend, weil ich die ganze Zeit Gegenwind hatte und zum Ende hin fing es auch noch an zu regnen, aber danach hab ich mich auf jeden Fall gut gefühlt und hab dann erstmal geduscht, Wäsche gewaschen und musste auch erst etwas später anfangen zu arbeiten, da meine Gastmutter morgens von zu Hause aus gearbeitet hat und sie dann mein Gastkind vom Kindergarten abgeholt hat. Somit musste ich nur ein paar Stunden an dem Tag arbeiten :) Am Dienstag habe ich mich morgens mit meinem Gastkind beschäftigt, gespielt und sie für den Kindergarten fertig gemacht und nachdem ich sie dann in den Kindergarten gebracht habe, bin ich in die Stadt gefahren und habe mich mit zwei Au Pairs, der lieben Malina und Lara, in einem Café getroffen. Nachmittags musste ich mein Gastmädchen dann wieder vom Kindergarten abholen und dann habe ich auch nicht mehr viel gemacht, das übliche, Dinner und danach Netflix :D Für den Mittwoch hatte ich eigentlich geplant morgens meine Gegend mal ein wenig mit dem Fahrrad zu erkunden, weil ich das Fahrrad, das ich zur Verfügung habe, bis jetzt irgendwie noch nie genutzt habe, aber leider hat es die ganze Zeit immer wieder zwischendurch geregnet und da hatte ich dann auch keine Lust loszufahren, also bin ich zu Hause geblieben, habe in Ruhe gefrühstückt, Netflix geschaut, bisschen aufgeräumt und ich habe bei Groupon einen mega coolen Deal gefunden für ein Fitnessstudio bei mir in der Nähe :) 9 Dollar nur für einen Monat und eigentlich kostet das irgendwie über 100 Dollar, da hab ich dann erstmal zugeschlagen, mal sehen, wann ich den Coupon nun einlöse, am besten dann, wenn ich noch mehr Zeit habe, vielleicht in den nächsten Ferien, weil ich dann nur noch 3 Tage die Woche arbeiten muss :) Muss sich ja auch lohnen :D Nachdem ich dann am Mittwoch von mittags bis abends gearbeitet habe, bin ich abends noch in die Stadt gefahren und habe mich mit ein paar meiner Au Pair Mädels getroffen und wir sind zum Winter Night Market gegangen. Das muss man sich wie einen Weihnachtsmarkt in Deutschland vorstellen, es gibt richtig viele Essensstände und Künstler, die da auftreten und alles findet in einer riesigen Halle statt. Das war schon richtig cool! Am Donnerstag und Freitag musste ich dann wieder jeweils den ganzen Tag arbeiten. Am Donnerstag bin ich mit meinem Gastmädchen zu einem Bookstore gegangen, wo eine Story Time für Kinder stattgefunden hat, also da werden den Kindern Geschichten erzählt, Lieder gesungen und anschließend wird auch noch etwas gebastelt, das hat echt richtig Spaß gemacht. An dem Tag war das Thema "Superhelden" dran :D Weil gegenüber von dem Bookstore ein Hungry Jack's (Burger King) war, bin ich da dann noch mit meinem Gastkind hin anschließend und sie hat dort noch etwas auf dem Spielplatz gespielt und wir haben Lunch gegessen :) Abends wollte ich mich dann eigentlich noch mit zwei Au Pairs treffen, die ich über Facebook gefunden habe, weil sie einigermaßen bei mir in der Nähe wohnen, aber meine Gasteltern kamen erst spät von der Arbeit wieder und ich war auch ziemlich müde und deswegen nicht böse drum, dass das nicht geklappt hat.. Am Freitag bin ich mit meinem Gastmädchen mittags zu einer Art Turnstunde gegangen. Das war leider etwas weiter weg von unserem zu Hause und da ich hier ja leider kein Auto zur Verfügung habe, war der Weg für mein Gastmädchen sehr weit und sie hat etwas gequengelt und wollte anschließend den ganzen Weg auch nicht wieder zurücklaufen, das war etwas anstrengend, aber ich konnte sie letztendlich doch überreden :D An sich war das aber ziemlich cool beim Turnen, weil die Kinder sich da richtig austoben können und verschiedene Sachen ausprobieren können wie Trampolin, Ringe, Balancieren etc. :) Freitagabend habe ich dann auch nur noch mit meiner Gastfamilie Pizza bestellt und Fernsehen geschaut und meine Sachen für das Wochenende gepackt, weil es an dem Wochenende auf meinen ersten Roadtrip ging :)

Das Wochenende war wirklich mega schön! Samstagmorgen hat mich Michelle mit ihrem Campervan abgeholt, da ist dann auch noch Anna mitgefahren und die anderen vier Mädels sind in einem anderen Auto zur Mornington Peninsula gefahren, wo wir uns dann getroffen haben. Für den Samstag hatten wir Tickets für die Hot Springs dort, da gab es dann verschiedene Pools mit unterschiedlichen Temperaturen und Sauna etc. und auch ein Hot Pool, der oben auf so einem Hügel war und von da aus hatte man einfach eine mega schöne Aussicht auf die Landschaft und man konnte auch das Meer sehen :) Es war echt richtig cool dort und wir sind so bis 17 Uhr geblieben und dann sind wir zu unserem Airbnb gefahren, das wir für die Nacht gebucht hatten. Das war auch an sich richtig cool, nur die Küche hatte so seine Tücken :D Ein paar von uns sind dann nämlich einkaufen gefahren für den Abend und wir wollten Burger und Pommes machen, nur war der Herd und Ofen gefühlt von 1920 und funktionierte nicht so wirklich und somit hatten wir labbrige Pommes und die Burgerpatties mussten wir im Sandwichmaker machen, weil der Herd gar nicht anging :D Hat dann sehr interessant geschmeckt, war aber irgendwie auch echt lustig :D Wir haben dann noch "Narnia" zusammen geschaut und ein bisschen was getrunken und gesnackt und sind dann auch irgendwann schlafen gegangen. Zwei von uns sind dann richtig früh aufgestanden, um den Sonnenaufgang am Strand zu sehen, aber mir war das eindeutig zu früh :D Am Sonntag haben wir dann gefrühstückt (Pancakes im Ofen, weil der Herd ja nicht ging :D), aufgeräumt und Miral hat uns die Haare geflochten und dann sind wir mit nicht so viel Plan losgefahren und unser erster Stop war dann an einem Strandabschnitt, da war's auch echt schön und wir haben ein paar coole Fotos gemacht. Danach waren wir in einem Shop, wo es Bikinis usw. zu kaufen gab und dort war ein Mega Sale und einige von uns haben dann auch was gefunden, aber ich leider nicht. Nachdem wir uns in einem Supermarkt dann noch mit Proviant für den Tag eingedeckt haben, sind wir zu einem Nationalpark gefahren, den uns der Verkäufer in dem Shop empfohlen hatte und da war es auch echt wunderschön. Es gab dort einen Leuchtturm und der Nationalpark lag direkt am Meer und da gab es dann coole Felsformationen und Wanderwege. Wir haben dann einen 2-Stunden Walk in dem Nationalpark gemacht und am Ende des Weges kam man bei einem mega schönen Strand raus, das war bis jetzt der schönste Strand, den ich jemals gesehen habe. Die Sonne hat so mega schön geschienen und wir konnten richtig viele coole Bilder machen und sind da dann auch einige Zeit geblieben. Meine Gastmutter meinte hinterher nur zu mir, dass ich noch so viele schöne Strände in Australien sehen werde und das garantiert nicht der letzte war :) Da freu ich mich schon drauf! Gegen 5 Uhr sind wir dann wieder zurück nach Melbourne gefahren und ich habe mir noch was zu essen gemacht, meine Sachen ausgeräumt, geskypt und bin dann auch schlafen gegangen!

Mein erster Roadtrip war also echt mega cool, hat total viel Spaß gemacht mit den Mädels und es hat richtig gut getan, mal rauszukommen und was von Australien zu sehen :) 

Pancakes aus dem Ofen :D